Vernissage am 4. September 2009
In der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst


Quentin Tarantino – Ästhetik der Gewalt

Auf Einladung von Diana Achtzig hatten wir die Möglichkeit an einer Galerieeröffnung teilzunehmen, die zum Thema Ästhetik der Gewalt Bilder von verschiedenen Künstlern im Programm hatten, darunter zum Beispiel:

  • Nils Franke
  • Sonja Tines
  • Donald McWilliam
  • Maxim Karikh
  • Alenxandra Badt
  • Petra Schramm
  • Monique Schramm


Die meisten Künstler waren anwesend und man konnte mit ihnen zusammen die Bilder ansehen und nachfragen, warum, weshalb, wieso, sie so malen.

Besonders gefallen hat uns Red Horse von Alexander Badt, Regal von Maxim Karikh und das Bild mit der Nr. 295 von Nils Franke

und die bemalten Koffer, die mitten im Raum standen.

Die Eröffnung der Achtzig Galerie in der Brunnenstraße 150 in 10115 Berlin wird zukünftig auch Location für Lesungen unserer LiteraturCompany sein. Mit jeder Vernissage werden auch Hinweise zu neuen Leseterminen gegeben, die jeweils am zweiten Donnerstag im Monat gegen 19 Uhr dort stattfinden werden.

Die nächsten Termine für Vernissagen in der Achtzig Galerie sind:

am 2. Oktober 2009
Vernissage zum „Vorspiel der Verführung“ Malerei und zeichnungen von Sonja Tines

am 6. November 2009
Vernissage zu „Traumwelten“ Malerei von Alexandra Bath

am 4. Dezember 2009
Vernissage
»„Der Bundestrojaner“ ist surreal aktiv!«

Lesetermine der LiteraturCompany:
am 10. Dezember 2009 gegen 19 Uhr
Till Waltz liest aus seinem Buch: Geheimakte Nofretete



>> mehr dazu beim Verlag Textpunkt

am 14. Januar 2010 gegen 19 Uhr
Inge Ursula Trull liest aus dem Buch: Bollo auf U 4706
Logbücher des Heinrich Trull 1941 – 1945

>> mehr dazu beim Lithaus Verlag

>> zur Galerie

 
 




Telefon 0049/30/ 747 66140
Fax 0049/30/ 747 66141
info E-Mail